Sie sind hier

"Sabine" bläst durch Haar

Druckversion
Datum: 
10.02.2020

Nicht ganz so schlimm wie angenommen, aber dennoch vor Ort, war das Sturmtief Sabine am Montag. Insgesamt sieben Mal musste die Feuerwehr Haar wegen Sturmschäden ausrücken. Darunter waren umgestürzte Bäume, lose Dachziegel und weggewehte Plakate. Der Tag begann um 7:14 Uhr jedoch mit einem Alarm einer Brandmeldeanlage. Ab 9 Uhr kamen auch Sturmeinsätze dazu, ein Baum hatte sich z.B. an einem Balkon verfangen in Salmdorf musste ein Dach gesichert werden, nachdem sich bereits Ziegel gelöst hatten und in Eglfing wurde eine beschädigte Werbetafel entfernt. Ab 12 Uhr stand sogar eine Bereitschaft im Gerätehaus bis nach 16 Uhr für Sturmschäden zur Verfügung, insgesamt waren dabei knapp 20 Kräfte im Einsatz.

Übergeordneter Artikel: 
Datum: 
Montag, 10. Februar 2020 - 7:20
Auf der Rückfahrt vom vorangegangenen Einsatz musste ein Plakat von der Leibstraße entfernt werden, das der Sturm "Sabine" auf die Fahrbahn geweht hatte.
 
Datum: 
Montag, 10. Februar 2020 - 9:18
Die Feuerwehr Haar wurde in die Forsthausstraße zu einem Sturmschaden alarmiert.Über die Drehleiter konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Haar ein Dach in der Forsthausstraße sichern, an dem sich einzelne Ziegel gelöst hatten.
 
Datum: 
Montag, 10. Februar 2020 - 11:59
Die Feuerwehr Haar wurde zu einem Sturmschaden in die Zunftstraße alarmiert.Ein Anwohner meldete, dass ein Baum aus dem Nachbargarten in einem seiner Bäume hing, Ursache war der Sturm "Sabine". Da vom umgestürzten Baum keine Gefahr ausging, rückte die Feuerwehr Haar ohne weiteres Eingreifen wieder ab.
 
Datum: 
Montag, 10. Februar 2020 - 13:27
Die Feuerwehr Haar wurde zu einem Sturmschaden in die Rechnerstraße alarmiert.Wie sich heraus stellte handelte es sich um den selben Baum, wie beim vorangegangenen Einsatz, der dieses Mal von der anderen Seite gemeldet wurde. Somit war auch hier kein weiteres Eingreifen erforderlich.
 
Datum: 
Montag, 10. Februar 2020 - 13:36
Die Feuerwehr Haar wurde zu einem Sturmschaden in die Leonhard-Strell-Straße alarmiert.Dort hatte der Sturm Dachziegel vom Dach geweht, die auf der Straße zu liegen kamen. Die Feuerwehr Haar reinigte die Straße und sicherte das Dach provisorisch mit mehreren Latten, so dass keine weiteren Ziegel mehr vom Dach geweht werden und die Gefährdung beseitigt werden konnte. Während der Arbeiten musste die Leonhard-Strell-Straße gesperrt werden, da die Drehleiter nur von der Straße aus ans Dach gelangte.
 
Datum: 
Montag, 10. Februar 2020 - 14:46
Die Feuerwehr Haar wurde zu einem Sturmschaden in die Leibstraße alarmiert.Hier hatte der Sturm eine Leuchtreklame eines Ladengeschäftes derart beschädigt, dass die "Reste" mit Hilfe der Drehleiter entfernt werden mussten, so dass keine weitere Gefahr mehr von ihr ausging.
 
Datum: 
Montag, 10. Februar 2020 - 14:49
Die Feuerwehr Haar wurde zu einem Sturmschaden in die Max-Isserlin-Straße alarmiert.Der Sturm "Sabine" hatte eine Tanne derart abknicken lassen, dass die Spitze direkt auf ein Mehrfamilienhaus gefallen war und sich dort verkeilt hatte. Über die Drehleiter musste die Spitze abgetragen werden, dass keine weitere Gefahr mehr vom Baum ausging.
wappen home link