Freiwerdender gefährlicher Stoff

Gefahrstoffaustritt - Mittelschule

Datum: 
Dienstag, 14. Mai 2024 - 10:43
Die Feuerwehr Haar wurde zu einem Gefahrstoffaustritt in die Mittelschule alarmiert. Schüler in einem Klassenzimmer klagten über Atemwegsreizungen und berichtet von einem weißen Pulver im Klassenraum. Nach der sofortigen Evakuierung kontrollierten Einsatzkräfte der Feuerwehr Haar und des ABC-Zuges das Klassenzimmer. Alle Messungen blieben allerdings negativ, so dass nicht ermittelt werden konnte, um welchen Stoff es sich hier gehandelt hatte.Zur Sicherheit kontrollierte ein Großaufgebot des Rettungsdienstes die Schüler, die Feuerwehr führte umfangreiche Belüftungsmaßnahmen durch und konnte im Anschluss das Klassenzimmer wieder frei geben.

Gasaustritt (Zorneding)

Datum: 
Dienstag, 12. März 2024 - 19:59
Der Pulverlöschanhänger der Feuerwehr Haar wurde nach Zorneding zu einer Gasausströmung alarmiert. In Zorneding gab es einen Feuerwehreinsatz mit einer Gasausströmung. Der Pulverlöschanhänger der Feuerwehr Haar wurde hinzualarmiert. Noch beim Ausrücken wurde Entwarnung gegeben und die Einsatzfahrt konnte abgebrochen werden.

Gaswarnmelder - Riesengebirgstraße

Datum: 
Montag, 25. Dezember 2023 - 14:10
Die Feuerwehr Haar wurde zu einem ausgelösten Gaswarnmelder in die Riesengebirgstraße alarmiert. Ein privater Gaswarnmelder hatte im Keller ausgelöst. Ein Trupp unter Schwerem Atemschutz kontollierte mit einem geeichten Messgerät den Keller. Dabei konnte jedoch keine Konzentration von Gas festgestellt werden. Auch sonst schlug das Gerät nicht Alarm. Somit folgte ein weitere Trupp mit Messgerät und der eigenen Nase. Auch hier war nichts weiter feststellbar. Somit rückte die Feuerwehr Haar wieder ab.

Gasaustritt (Zorneding)

Datum: 
Montag, 4. Dezember 2023 - 3:26
Die Feuerwehr Haar wurde zur Unterstützung nach Zorneding alarmiert. In einem Wohngebiet war eine Hochdruck-Gasleitung geplatzt und Gas ströhmte aus. Aufgrund der Gefahr für die umliegenden Häuser mussten ca. 120 Personen evakuiert werden. Die Feuerwehr Haar unterstützte mit zwei Fahrzeugen bei der Evakuierung.

Gefahrstoffaustritt (Vaterstetten)

Datum: 
Montag, 8. Mai 2023 - 18:26
Die Feuerwehr Haar wurde zur Unterstützung der Feuerwehr Vaterstetten nach Vaterstetten alarmiert.Hier war ein zuerst unbekannter Stoff in einem Wohnheim ausgetreten, so dass aus Haar weitere Atemschutzgeräteträger angefordert wurden. Es stellte sich heraus, dass der ausgetrene Stoff nicht weiter gefährlich war, somit konnten die Einsatzkräfte aus Haar wieder abrücken.

Ausgelöste Gefahrenmeldeanlage - Johann-Karg-Straße

Datum: 
Dienstag, 14. März 2023 - 23:41
Die Feuerwehr Haar wurde zu einer ausgelösten Gefahrenmeldeanlage in die Johann-Karg-Straße alarmiert.In einem Lagerraum Hatte ein CO2 Warnmelder ausgelöst. Die Erkundung unter schwerem Atemschutz ergab, dass in diesem Lagerraum die Kohlensäure-Flaschen einer Zapfanlage gelagert waren. Hier hatte sich eine Undichtigkeit der Anschlüsse ergeben, so dass CO2 ausströmte.Die Einsatzkräfte schlossen die Ventile der Flaschen und belüfteten die Räumlichkeiten. Anschließende Messungen ergaben keine Auffälligkeiten, auch der Warnmelder schlug nicht mehr an. Somit war die Gefahr erstmal gebannt, die Betreiber kümmern sich um eine Kontrolle und alle weiteren notwendigen Schritte, die Feuerwehr konnte wieder abrücken.

Undefinierbarer Geruch - Am See

Datum: 
Dienstag, 14. Februar 2023 - 18:04
Die Feuerwehr Haar wurde zu einem undefinierbaren Geruch Am See alarmiert.In einem Sportstudio Am See klagten mehrere Kinder über Reizungen der Atemwege und Husten. Die Feuerwehr betrat das Gebäude unter schwerem Atemschutz und mit verschiedenen Messgeräten, um der Ursache auf den Grund zu gehen. Dabei wurden auch Luftproben genommen, die durch den ABC-Zug analysiert werden konnten. Alle Messungen waren unauffällig.Die betroffenen Kinder wurden vom Rettungsdienst gesichtet, letztendlich konnte aber Entwarnung gegeben werden, keines der betroffenen Kinder zeigte weitere Symptome, so dass auch keine weitere Behandlung erforderlich wurde. Nach gründlichem Lüften des Gebäudes konnte es wieder frei gegeben werden und die Einsatzkräfte wieder abrücken. 

Beschädigtes Gefahrgutpaket - Münchener Straße

Datum: 
Donnerstag, 23. Dezember 2021 - 14:25
Die Feuerwehr Haar wurde während des laufenden Einsatzes in der B304 über Funk zu einem beschädigten Paket mit Gefahrgutkennzeichnung an die Tankstelle an der Münchener Straße gerufen.Ein beschädigtes Paket musste von der Feuerwehr gesichtet werden. Es stellte sich heraus, dass nur die Verpackung beschädigt war, die enthaltenen Li-Ion-Akkus wiesen keine Beschädigung auf. Auch der angebrachte Stoßindikator hatte nicht ausgelöst. Somit ging von dem Paket keine weitere Gefahr aus und die Feuerwehr Haar rückte wieder zur vorangegangenen Einsatzstelle ab.

Seiten